August 2018 - Genau 6 Monate Arbeit - Schluss mit lustig!

Genau 6 Monate Arbeit - Schluss mit lustig!

Die Ferien haben mit das Genick gebrochen. Ich habe aufgegeben - habe gekündigt! Leider wusste ich keinen anderen Ausweg. Heulend bin ich bei meinen Kolleginnen gestanden, um ihnen zu sagen, dass ich nicht weiß, wie ich alles unter einen Hut bekommen soll und somit nicht mehr arbeiten kann.

 

Natürlich hätte ich meine Kinder auch mal für ein paar Stunden alleine lassen können; doch nicht drei Mal die Woche für 7 Stunden. Das geht einfach nicht - das mache ich nicht!  Ich habe Max schon sehr vernachlässigt, wegen dem ganzen Umbau mit dem neuen Haus. Da bin ich mir schon vorgekommen wie eine Rabenmutter.  (Zu meiner Entlastung muss ich aber zugeben, dass ich Max für die Ferienbetreuung  angemeldet habe, er sich aber geweigert hat, hinzugehen. Somit musste er eben alleine bleiben.)

 

Auf alle Fälle wusste ich mir keinen Rat mehr, wie ich die zusätzlichen 4 Wochen im Sommer mit Fiona hinbekommen sollte. Und der Ausblick, dass Max  gleich zu Beginn Oktober schon wieder 2 Wochen Herbstferien hat und Fiona Ende Oktober wieder für eine Woche hier ist ... einen Monat später schon wieder Weihnachtsferien sind ... ich lag Nächte lang wach und habe mir das Hirn zermartert. Das einzig brauchbare was daraus entsprungen ist, ist nun das Resultat daraus, dass ich schon wieder ohne Arbeit dastehe - diesmal weil ich meine Arbeit gekündigt habe. Somit ist mein guter Bürojob den Ferien zum Opfer gefallen.

 

Bitte liebe Arbeitgeber, steht endlich auf und macht den Politikern Druck!   ICH MÖCHTE ARBEITEN.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0