7-12-2017 "Landkreis ist nicht an Auswahl der Integrationshelfer beteiligt."

Nun endlich kam eine Reaktion auf mein Schreiben an das Jugendamt. Ich habe darum gebeten, aufzuklären, weshalb mich eine mir unbekannte Sachbearbeiterin mich als Schulbegleiterin bei meinen Arbeitgebern und den Familien abgelehnt hat.

 

Der Abteilungsleiter erklärte mir nun sehr ausführlich und verständlich,  - Zitat: "Das Jugendamt hat an dieser Stelle kein Mitspracherecht bzw. ist diesbezüglich in keiner Weise eingebunden." Er schrieb, dass der Landkreis nicht an der Auswahl der Integrationshelfer beteiligt sei, die Beauftragung sei einzig und allein den Trägern (also Caritas, Rotes Kreuz, Lebenshilfe, Johanniter etc.) bestimmt.

 

Sehr schön, Herr Abteilungsleiter - dieses war der erste Streich, ...

 

Erneut bat ich darum, genau auf Grund dieser klaren Sachlage, aufzuklären, weshalb sich denn dann die Sachbearbeiterin eingemischt habe. Weshalb sie mich bei meinen Arbeitgebern "schlecht" gemacht hat. Mehr noch, zu der Familie hat diese Frau sogar wörtlich gesagt, dass sie mich aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht einsetzen könne, die Familie müsse sich jemand anderen suchen! Und von meinem Arbeitgeber kam der Satz: "...wir müssen die Entscheidung des Landkreises akzeptieren..." - 

 

Oh, wie geht das nur weiter ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0